Vom Trainer zum Spieler | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Vom Trainer zum Spieler

Vom Trainer zum Spieler

19.12.2016
Stephan Stillekes Hinrundenfazit

Am Dienstag geht es endlich wieder los. Das erste Training der Wintervorbereitung steht in den Startlöchern. Nach den Hallenturnieren wird es endlich wieder Zeit, dass im Bergmannsbusch Fußball gespielt wird. Die Hinrunde ist aber natürlich in den Köpfen der Spieler, denn man will an den Leistungen anknüpfen. Auch Stephan Stilleke erinnert sich bestimmt gerne zurück an das erste halbe Jahr dieser Saison. Deshalb haben wir auch mit ihm über die Hinrunde gesprochen und ihn nach seinen Highlights gefragt.

Wie zufrieden bist du mit der Hinrunde?

Super zufrieden. Wir haben alle Spiele gewonnen bis auf ein Unentschieden. Läuft alles super.

Wurden die Erwartungen, die du vor der Saison hattest, erfüllt?

Ja, Ja auf jeden Fall. Wir haben einen super Trainer bekommen, der die Jungs richtig auf Spur bringt. Da ist alles super. Natürlich könnten wir noch zwei Punkte mehr haben, aber bis jetzt herrscht vollste Zufriedenheit.

Du persönlich bist vom Torwarttrainer zum Spieler geworden. Wie ist das zustande gekommen?

Durch mehrere Verletzungen der anderen Torhüter. Einen dritten Torwart wollten die Trainer ja sowieso von Anfang an haben. Dann wurde aber keiner gefunden und ich bin erstmal als Torwarttrainer eingestiegen. Danach hat Sascha sich wieder am Knie verletzt, dafür saß ich dann auf der Bank. Als Sven sich dann auch noch verletzt hatte, bin ich dann irgendwann mal aufgestellt worden. Mike Möllensiep wollte das ja dann auch. So bin ich dann ins Team gerutscht.

Was war dein persönliches Highlight der Hinrunde?

Für mich persönlich das Spiel in Heisingen. Da war ich ganz gut drauf und hab ein paar gute Bälle gehalten. In den anderen Spielen wurde man als Torwart ja auch meistens nicht so gefordert.

Es läuft super, aber man muss immer weiterarbeite

Stephan Stilleke

Was ist verbesserungswürdig für die Rückrunde?

Wir müssen erstmal schauen, dass wir die ganzen Verletzungen wegkriegen. Sonst wird das nämlich eine ganz schwere Rückrunde für uns. Wir waren im letzten Spiel gegen Burgaltendorf nur 12 Mann plus Ersatztorwart. Damit wirst du die Rückrunde nicht bestehen können. Wir brauchen noch zwei bis drei Leute und dann wird halt weitergearbeitet. Im taktischen Bereich haben wir noch Defizite. Es läuft super, aber man muss immer weiterarbeiten.

Wer ist dein Spieler der Hinrunde?

Das ist eine schwierige Frage. Individuell sind alle Spieler auf ihren Positionen gut bis sehr gut. Aber ein Steve Feind hinten in der Innenverteidigung ist einer der besten Verteidiger, die ich in meiner Karriere vor mir hatte. Der macht da schon einen ganz guten Job.

Was ist für dich das Tor der Hinrunde?

Wir haben ja einige geschossen. Da muss ich erstmal überlegen (lacht). Ich glaube schon, dass das Tor von Heiko Basel schon ganz lustig war. Es war ja keine Absicht, der ist irgendwie abgerutscht. Das war ein cooles Tor. Wir haben insgesamt aber so viele schöne Tore gemacht, da ist es schwer eins rauszusuchen.

Deine Erwartungen für die Rückrunde sind welche?

Dass wir so weitermachen. Diszipliniert weiterarbeiten. Da wird Mike für sorgen, dass alle weiter mitziehen. Ich hoffe auch das sich die beiden neuen Spieler schnell in die Mannschaft integrieren. Es gibt aber immer was zu verbessern.

Wie hast du dich persönlich erholt in der Pause?

Ich habe schön Weihnachten gefeiert und auch Silvester ruhig im Kreise der Familie gemacht. Ich bin ja mittlerweile 40, da merke ich jede Trainingseinheit jeden Tag, obwohl ich ja noch einigermaßen fit bin. Sport habe ich keinen gemacht. Man muss die alten Knochen ja auch mal ausruhen (lacht).

vs.
Tabelle
  • 10. SUS Niederbonsfeld
  • 11. SV Leite 19/65
  • 12. TC Freisenbruch
  • 13. AL-ARZ Libanon Essen 08 e.V
  • 14. FC Kray II
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
FSV Kettwig
27.10.19 - 11:00