Von Beginn an wach sein | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Von Beginn an wach sein

Von Beginn an wach sein

11.04.2017
Vorbericht zum Heimspiel gegen Blau-Gelb Überruhr II


Ein nervenaufreibendes Spiel fand am Sonntag ein glückliches Ende für den TC Freisenbruch, als man Steele auswärts mit 0:1 besiegen konnte. Und das trotz verschossenem Elfmeter in der 86. Minute. Unser Joker und Torphantom Denis Gwozdz sorgte für die Entscheidung in der 91. Minute. Die Partie war nichts für schwache Nerven.

Im Hinblick auf die kommenden Osterfeiertage hoffen wir, dass die Jungs vom Bergmannsbusch das kommende Heimspiel gegen Blau-Gelb Überruhr etwas weniger spannend gestalten können. Dazu muss man aber mit einer anderen Einstellung als in der ersten Halbzeit gegen Steele ins Spiel gehen und direkt von Anfang an klarmachen, wer der Favorit ist.

 

Wer ist hier der Favorit ?

Laut der Tabellenkonstellation ist es eigentlich klar. Während der TC mit 73 Punkten und elf Punkten Vorsprung von der Tabellenspitze grüßt, befindet sich Blau-Gelb in der Tabellenmitte. Auch das Torverhältnis beider Teams im Vergleich spricht eine deutliche Sprache. Da das Spiel nun aber aufgrund der kommenden Feiertage am Donnerstag stattfindet, besteht durchaus die Möglichkeit, dass sich Blau-Gelb durch Spieler der ersten oder der dritten Mannschaft verstärken könnte, da beide Mannschaften nicht am Donnerstag spielen. Und in der ersten Mannschaft von Blau-Gelb Überruhr, die aktuell souverän die Tabelle der Kreisliga A anführen, befinden sich einige Hochkaräter, die auch schon erfolgreich höherklassig gespielt haben.

Auch ein Mann aus der dritten Mannschaft wäre eine erhebliche Verstärkung. Gemeint ist Stürmer Kevin Maskow. Letztes Jahr noch im Trikot von Werden 80 Torschützenkönig der Kreislig B geworden, führt er diese Saison die Torjägerliste der Kreisliga C mit 33 Toren an. Maskow hat in den beiden vergangenen Spielzeiten mehr Tore geschossen als Spiele absolviert.

Dass sich Blau-Gelb mit Spielern aus der ersten bzw. der dritten Mannschaft verstärkt ist gar nicht so abwegig. Zum einen will man sicher noch Boden gut machen in der Tabelle um ganz sicher zu sein, nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben und zum anderen hat sich die Zweite beim Derby gegen Teutonia ebenfalls verstärkt in Form von Kevin Maskow, der nicht unschuldig daran war, dass man das Derby für sich entscheiden konnte.

Mit gutem Omen ins Spiel

Doch der TC Freisenbruch braucht sich ebenfalls nicht verstecken und mit Christian Cronberger ist der etatmäßige Stürmer und aktueller Anführer der Torjägerliste auch wieder mit an Bord. Bei Maurice Peus kann man ebenfalls hoffen. Dieses mal tritt man vor heimischer Kulisse an und kann auf die zahlreiche Unterstützung der Fans bauen.  Das Hinspiel konnte man ebenfalls gewinnen und das auch noch ziemlich deutlich mit 6:0 und das trotz überschaubarer Leistung.

Wir blicken zurück:

Die Freisenbrucher übernahmen von Beginn an die Kontrolle über das Spielgeschehen, aber in der Vorwärtsbewegung konnten die Freisenbrucher in den ersten 45 Minuten zu keinem Zeitpunkt Tempo ins Spiel bringen.

So war es auch kein Wunder, dass Blau Gelb Überruhr nach 14 Minuten zwei große Torchancen herausspielen konnte. Die Freisenbrucher konnten sich aber bei dem gut aufgelegten Stephan Stilleke bedanken, der beide Chancen zunichtemachen konnte. Mit etwas Pech hätte Überruhr mit 2:0 führen können. 

14 Minuten später konnte Christian Cronberger den Spitzenreiter in Führung schießen. Nach einem Angriff durch die Mitte, wurde der Spielführer mit dem Rücken zum Tor angespielt. Nach einer gekonnten Drehung, schloss er aus rund 20 Metern ab und der Ball flog unhaltbar am Überruhrer Schnapper vorbei ins Tor.

Mit Möllensiep als lautstarken Strippenzieher im Defensiven Mittelfeld lief es für den TC Freisenbruch in der zweiten Halbzeit deutlich besser. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel konnte der starke Sascha Zang das 2:0 erzielen.
Ein wunderschöner Spielzug ging dem Tor zuvor. Mike Möllensiep spielte den Ball links raus auf Maurice Verfürden, der wurde von Joel Feld hinterlaufen. Feld bekam den Ball und spielte ihn flach in die Mitte. Dort lauerte Sascha Zang und verwandelte eiskalt zum 2:0.

13 Zeigerumdrehungen vor dem Abpfiff konnte Christian Cronberger einen Eckball von Maurice Peus mit dem Kopf zum 3:0 einnicken.

Nur zwei Minuten später konnte Maurice Peus aus der Distanz auf 4:0 erhöhen. Blau Gelb Überruhr gab sich nun vollkommen auf und kassierte noch zwei weitere Gegentore. Innerhalb von nur vier Minuten konnte Spielführer Christian Cronberger zwei weitere Tore erzielen. Besonders bei seinem vierten Treffer zeigte er, wie viel Gefühl er im Fuß hatte, als er den Ball gefühlvoll über den Schlussmann lupfte.

Freisenbruch hätte sogar noch mehr Tore erzielen können. Maurice Verfürden und Sascha Zang ließen gute Chancen liegen. Besonders die „Ping-Pong-Chance“ von Verfürden hätte auch im Tor landen können.

Der Gegner im Faktencheck:

  • Mit 69 gechossenen Toren befindet sich Blau-Gelb im Mittelfeld der Angriffsreihen
     
  • ​Dafür musste man schon 90 Tore schlucken und befindet sich im Ligaranking auf Rang 15
     
  • Auch in Sachen Zweikampfhärte muss sich der TC auf einiges vorbereiten. BGÜ befindet sich auf Rang 14 mit 54 gelben, drei gelb-roten und 2 roten Karten
     
  • ​Alexander Girczinski ist auf Seiten der gäste der gefährlichste Mann mit 12 Saisontreffern
vs.
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
VfB Frohnhausen
vs.
TC Freisenbruch
27.01.19 - 11:00