West-Hollywood jubelt | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
West-Hollywood jubelt

West-Hollywood jubelt

30.03.2017
SuS Niederbonsfeld - TC Freisenbruch 0:3

Seit Donnerstag ist der TC Freisenbruch auf vier der sieben Kontinente (Europa, Asien, Nord-Amerika, Australien) vertreten! Nach einem ausführlichen Bericht in der Premier League Ausgabe des amerikanischen Sportmagazin ESPN konnte der TC Freisenbruch auch in Australien und Neuseeland neue Teammanager finden. Auch in West-Hollywood, in direkter Nachbarschaft zur Heimat der Stars und Sternchen Hocbugr Beverly Hills, wird seit Donnerstag über die Aufstellung und die Finanzen des TCF entschieden.  Hollywood jubelt also über den 22.Saisonsieg der Freisenbrucher.

Dennoch war das Spiel gegen Kellerkind SuS Niederbonsfeld alles andere als Hollywood-Reif.
Wie schon im Hinspiel konnten die Gastgeber mit einer kompakten und großgewachsenen Defensive überzeugen. So konnte der stark abstiegsgefährdete SuS die gefährlichen Standardsituationen des TC Freisenbruch entschärfen. 
Dennoch war ausgerechnet ein Eckball in der 31.Minute von Maurice Peus, den Christian Cronberger per Kopf vollstreckte, der Türöffner zum späteren 3:0 Erfolg.

In der ersten Halbzeit rannte der TC Freisenbruch immer wieder auf die gut gestaffelte Defensive der Gastgeber an und versuchte sich Torchancen zu erspielen.  Bis auf die Chancen von Denis Gwozdz (21.) und Cronberger (45.) blieb es ansonsten sehr ruhig vor den beiden Toren. Freisenbruchs Schlussmann Andy Wehmöller hatte in seinem Pflichtspiel Debüt in Durchgang eins nichts zu tun. Und Bonsfelds Schlussmann Jan Dörrenhaus konnte sich bei seinen langen Verteidigern bedanken, dass er ebenfalls wenig zu tun hatte.

In der Halbzeitpause versuchte Freisenbruchs Trainer Mike Möllensiep seine Mannschaft auf zu wecken und ein Feuer zu entfachen. Doch der Schuss ging nach hinten los, denn der Gastgeber wurde immer stärker. Niederbonsfeld schaffte es immer wieder die ansonsten so sattelfeste Abwehr des Spitzenreiters auszuhebeln, aber richtig gefährliche Torchancen entwickelten sich dennoch nicht.

Kaum Torchancen - Viele Fehlpässe

In der 65.Minute hätte der agile Maurice Verfürden fast das 2:0 erzielt. Die bis dahin beste herausgespielte Torchance des Spiels konnte er nach einer tollen Kombination nicht verwerten.

Acht Minuten vor dem Schluss verpasste Maurice Peus eine Hereingabe von Joel Feld nur knapp, wäre er mit der Fußspitze an den Ball gekommen, hätte es sicher im Bonsfelder Kasten geklingelt. Besser machte es Dirk Wipfler in der 88.Minute. Der schnelle Außenverteidiger wurde mit einem langen Zuckerpasse gut in Szene gesetzt und ließ es sich nicht nehmen das Spiel zu entscheiden.
Der Bonsfelder Widerstand war gebrochen und Maurice Verfürden konnte seine starke Leistung in der Nachspielzeit noch mit dem Treffer zum 3:0 Endstand krönen.

Der TC Freisenbruch konnte eine schwache Leistung nicht aufhalten und sich am Ende verdient - wenn auch zu hoch - mit 3:0 gegen den SuS Niederbonsfeld durchsetzen. Verfolger Teutonia Überruhr unterlag am Vortag mit 2:1 dem SV Isinger, sodass der Freisenbrucher Vorsprung auf Platz zwei wieder auf elf Punkte angewachsen ist.

vs.
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. SF Niederwenigern II
  • 8. ESG 99/06
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
VfL Sportfreunde 07
31.03.19 - 11:00