Wie Gott in Frankreich | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Wie Gott in Frankreich

Wie Gott in Frankreich

06.06.2017
Portrait: Joel Feld

Um unsere Mannschaft ein wenig besser kennen zu lernen, haben wir in der Saison-Vorbereitung Fragebögen ausfüllen lassen. Wie schätzen die Spieler sich selbst und das Team ein? Welche Vorlieben und Idole haben sie? Diese und viele andere Antworten werden wir unseren Usern in den nächsten Wochen zur Verfügung stellen, um ihnen die Truppe von Mike Möllensiep noch näher zu bringen.

Joel Feld
Spiele: 8
Tore: 0
Spielerprofil

Dieses Mal im Fokus: Linksverteidiger Joel Feld. Obwohl erst diese Saison zum TC gewechselt, gehört Joel fest zum Stamm der Mannschaft und wird von den Teammanagern jedes Spiel in die Startelf gewählt. Mit Ruhe und Gelassenheit besticht er nicht nur auf dem Feld, sondern auch im gemütlichen Beisammensein des Teams nach den Trainingseinheiten. Man könnte ihn als Ruhepol der Mannschaft bezeichnen, der dennoch bestens mit den aufgedrehten Mitspielern harmoniert. Besonders gut versteht Joel sich mit Marvin Schadhof, den er zum verrücktesten Teamkollegen erklärt – Gegensätze ziehen sich eben an.

Trotz seiner gelassenen Art beschreibt der Linksverteidiger sich selbst als Chaoten, der morgens gerne mal mit dem falschen Fuß aufsteht. Die daraus resultierende schlechte Laune legt sich jedoch spätestens, wenn Joel mit seinem Motorrad um kurz vor sieben zum Training am Bergmannsbusch vorfährt. Fußball bestimmt eben seit dem Kindheitsalter sein Leben – Joels Kindheitsheld Captain Tsubasa war sicher einer der Auslöser- und auch beim TC fühlt er sich pudelwohl. So bezeichnet Joel den Wechsel zu Freisenbruch als ein Erlebnis in seinem Leben, das ihn stolz macht. Für den Aufstieg in diesem Jahr gibt der Defensivspieler alles, doch auch auf lange Sicht sollte man die Ambitionen hochstecken. So sieht Joel den TC in fünf Jahren in der Landesliga - und sich selbst? Nunja, sich selbst sieht er in fünf Jahren fünf Jahre älter. Gewohnt lässig, unsere Nummer 19.

Einige seiner Charakterzüge hat sich Joel mit Sicherheit von seiner Lieblingsrolle Vincent Vega abgeschaut, den John Travolta in „Pulp Fiction“ verkörpert. So ist er genau wie Vega ein Kopfmensch, hat jedoch wesentlich mehr Anstand als der heroinsüchtige Auftragskiller. Als Wunschbegleitung zu seiner Lieblingspizzeria würde er daher auch eine vernünftigere Person mitnehmen: Barack Obama könnte er nicht nur von seinem Lieblingsurlaubsziel Frankreich vorschwärmen, sondern mit diesem auch über Gott und die Welt debattieren. Apropos Gott – Joel würde gerne für eine Woche mit dem „Allmächtigen“ tauschen. Sollte dieser Traum je in Erfüllung gehen, ist der Aufstieg unserer Truppe in die Landesliga, ach was, Bundesliga sicher.

Für den Moment sind wir jedoch auch so sehr zufrieden mit der Mannschaft und unserem Linksverteidiger. Joels Wechsel zum TC – ganz klar eine göttliche Fügung.

Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. SF Niederwenigern II
  • 8. ESG 99/06
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
VfL Sportfreunde 07
31.03.19 - 11:00