»Wir brauchen ein Quäntchen Glück« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Wir brauchen ein Quäntchen Glück«

»Wir brauchen ein Quäntchen Glück«

24.02.2018
Peter Schäfer vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter

Nach der unglücklichen Niederlage zum Rückrunden-Auftakt wartet auf den TC Freisenbruch der nächste Kracher. Der Tabellenführer und designierte Aufsteiger gibt am Sonntagvormittag seine Visitenkarte im Bergmannsbusch ab.
Wir haben vor dem Spiel mit Chef-Trainer Peter Schäfer gesprochen.

Natürlich ist Heisingen klarer Favorit, aber wir wollen natürlich was zählbares holen.

Peter Schäfer

Die wichtigste Frage vorne weg. Wie sieht der Ascheplatz im Waldstadion aus?

Sehr bescheiden leider. Obwohl es die letzten Tage trocken war ist unser Platz entweder knüppelhart gefroren oder oberflächlich so weich, dass man ihn nicht abziehen kann. Das letzte mal, das wir planmäßig auf unserem eigenen Platz trainiert haben war am 1.Februar.

Wie habt ihr euch trotz der widrigen Platzzustände auf das Spiel vorbereitet?

Wir waren zuletzt in der Soccerhalle und auch schon zwei mal in der Turnsporthalle der Hellwegschule. Im Verlaufe der Vorbereitung konnten wir auch drei Einheiten bei BG Überruhr auf Kunstrasen machen und drei Einheiten im Sportcenter Tschäschke. Ich glaube wir haben das Beste aus der Situation im Busch gemacht. Es bringt auch nichts, wenn wir uns darüber beklagen.

Welche Erinnerungen hast du an das Hinspiel?

Aus meiner Sicht war Heisingen die klar bessere Mannschaft. In der zweiten Hälfte haben wir besser dagegen gehalten, aber wir hatten auch nur eine dicke Chance durch Tim Stränger. Das ist natürlich zu wenig. Heisingen hat verdient gewonnen.

Gegen die starken Mannschaften haben wir diese Saison eigentlich immer gut ausgehsehen. Was rechnest du dir im Spiel gegen den HSV aus?

Wenn wir ähnlich leidenschaftlich auftreten wie gegen FSV Kettwig und wir diesesmal auch hoffentlich das Quäntchen Glück auf unserer Seite haben, dann geht vielleicht etwas. Natürlich ist Heisingen klarer Favorit, aber wir wollen natürlich was zählbares holen.

Wurmt dich die Niederlage vom letzten Wochenende immer noch sehr?

Ja. Sogar sehr. Es ist einfach schade, dass wir uns für eine sehr engagierte Leistung nicht belohnen konnten. Aber schlimmer wäre es, wenn wir nach einem schlechten Auftritt verloren hätten und uns jetzt Vorwürfe machen müssten. So können wir jetzt das Positive sehen und für die nächste Spiele mitnehmen.

Glaubst du die Mannschaft kann aus so einem Spiel positive Energie ziehen? 

Wenn wir es schaffen die richtige Lehren aus dem Auftakt zu ziehen dann ja.

Im Kabinengespräch hast du den Heisinger SV als guten Bezirksligisten bezeichnet. Was zeichnet unseren Gegner besonders aus?

Die Heisinger spielen in dieser Saison konstant stark. Das ist es, was ihnen in den vergangenen Jahren gefehlt hat, um ganz oben mitzuspielen. Dahinter hat es in der Hinrunde keine Mannschaft geschafft diese Konstanz auf den Platz zu bringen. Ich glaube, dass Heisingen dabei vor allem davon profitiert, dass sie viele Spieler mit einem sehr hohen Tempo im Kader haben. Mit der Form aus der Hinrunde, würden sie auch in der Bezirksliga gut klarkommen.

Hast du auch schon Schwächen ausgemacht?

Auf jeden Fall haben wir uns für Sonntag eine Strategie zurechtgelegt. Ziel ist es, etwas zählbares für uns zu holen. Auch wenn wir wieder auf einige Spieler verzichten müssen. Heisingen spielt auch nicht perfekt.

vs.
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. FC Kray II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. Teutonia Überruhr
  • 9. SV Isinger
Nächstes Spiel
VfL Sportfreunde 07
vs.
TC Freisenbruch
23.09.18 - 11:00