»Wir müssen mehr Ruhe ins Spiel bekommen« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Wir müssen mehr Ruhe ins Spiel bekommen«

»Wir müssen mehr Ruhe ins Spiel bekommen«

10.08.2016
Neuzugang Oliver Machon im Gespräch

In der Sommerpause wechselte Oliver Machon vom A-Ligisten ESG 99/06 zurück in den Bergmannsbusch. Der 27-järhige trug zu Bezirksliga-Zeiten schon das Trikot des TC Freisenbruch. Danach folgte für ihn eine Odysee über Blau Gelb Überruhr, SuS Niederbonsfeld und ESG 99/06 zurück zum TC Freisenbruch.

Seit seiner Rückkehr beim TC Freisenbruch absolvierte Machon neun Spiele und erzielte einen Treffer bei der Steeler Meisterschaft gegen den SV Isinger.

Oliver Machon
Spiele: 0
Tore: 0
Spielerprofil

Die Online-Teammanager die beim TC Freisenbruch die Mannschaft aufstellen, belohnten das bisherige Engagement des Verteidigers mit einer Durchschnitssnote von 2.99.

2:1 Erfolg im Kreispokal über den Bader SV. Wie hast du das Spiel gesehen?

Das war ein richtiger Pokalfight. Wir haben viel investiert, konnten aber nicht alles umsetzen was wir uns vorgenommen und vorher auch trainiert hatten. In den Spielaufbau sind wir leider nicht richtig reingekommen.

Am Sonntag spielen wir gegen den Heisinger SV?

Wir spielen Zuhause und ich hoffe, dass die Partie dann auch wieder so gut besucht sein wird, wie gegen den Bader SV. Ich hoffe, dass die Leute uns auch weiterhin so gut pushen und dass wir eine bessere Leistung zeigen.

In den Spielaufbau müssen wir mehr Ruhe reinkriegen und unsere Stärken besser ausspielen.

Beim Heisinger SV hast du auch einige Jahre verbracht?

Ja, in der Jugend habe ich dort gespielt. Wir haben damals in der Niederrheinliga gespielt. Der Heisinger SV ist ein sehr schöner Verein. Sehr familiär und gut zu vergleichen mit dem TC Freisenbruch. Ich freue mich schon auf das Spiel und hoffe dass noch einige Jungs von früher dabei sein.

In der nächsten Pokalrunde spielst du wieder gegen einen alten Verein?

Ja, das ist der Verein bei dem ich letzte Saison noch gespielt habe. Eine super Truppe mit einem ganz jungen Trainer.

Die versuchen neue Wege zu gehen und haben auch eine wirklich gute Mannschaft zusammen. Da wird es noch schwieriger als gegen den Bader SV, aber ich sehe uns gut gewappnet, wenn wir uns auf unsere eigenen Stärken besinnen.

Letzte Saison hast du noch auf Kunstrasen gespielt. Ist das eine Umstellung für dich?

Ich habe jahrelang auf Kunstrasen gespielt. Man gewöhnt sich gerne daran, aber wir kommen alle von der Asche und eine große Umstellung ist es eigentlich nicht.

Die Vorbereitung ist zu Ende. Was für einen Eindruck hast du von der neuen Mannschaft?

Wir haben wirklich eine gute Mannschaft, die super zusammen gestellt wurde und auch menschlich zusammen passt.
Auf dem Platz brauchen wir noch ein bisschen unsere Zeit, was man auch am Sonntag wieder gesehen hat.

Die Abläufe und die Abstimmungen die später blind kommen werden, fehlen noch. Wir werden noch ein wenig Zeit brauchen, aber ich sehe uns auf einem guten Weg.

Warum sollten die Teammanager dich regelmäßig aufstellen? Wo siehst du deine eigenen Stärken?

Das ist eine schwierige Frage. Ich spreche ungern über mich. Aber ich will meine Leistung zeigen, ob es in der Innenverteidigung ist oder als Rechtsverteidiger.

In der Jugend von Schwarz Weiß Essen wurde ich als Rechtsverteidiger ausgebildet. Dort sehe ich mich auch am stärksten, weil ich den Zweikämpfen defensiv stark bin und auch den Drang habe, dem man im modernen Fußball braucht, auch mal bis zur Grundlinie zu gehen und den Ball reinzuflanken.  Hier sehe ich meine Stärken und fühle mich auf dieser Position auch am wohlsten.

Für mich laufen die Abstimmungen derzeit gut. Der Trainer und die Online-Teammanager werden schon den richtigen Weg finden.

Was ist das für ein Gefühl, dass nicht der Trainer bestimmt wer spielt?

Das war uns alles bewusst! In erster Linie hat man immer noch diesen Grundgedanken den Trainer zu überzeugen. Man gibt im Training viel. Gott sei Dank gibt es auch Videos und Fotos, die online gestellt werden. Trotzdem versucht man immer dem Trainer seinen Stempel aufzudrücken. Ist halt dann noch immer der Unterschied wie man sich präsentiert im Internet, wie man rüberkommt, durch die Artikel und auch Fotos. Dadurch wird der Konkurrenzkampf im Training nochmal gepusht. Jeder gibt immer alles und versucht immer zu spielen. Aber im Endeffekt sind es die Teammanager die entscheiden.

Soll Oliver Machon gegen den Heisinger SV spielen?

Soll Oliver Machon gegen den Heisinger SV wieder in der Startelf stehen?

Du hast es in der Hand! 

vs.
Tabelle
  • 10. Spvg Schonnebeck II.
  • 11. TuS Holsterhausen
  • 12. TC Freisenbruch
  • 13. VfL Sportfreunde 07
  • 14. SUS Niederbonsfeld
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
Spvg Schonnebeck II.
25.08.19 - 11:00