»Wir müssen noch viel im Training arbeiten« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Wir müssen noch viel im Training arbeiten«

»Wir müssen noch viel im Training arbeiten«

16.07.2017
Stimmen zum Spiel gegen FC Merkur 07

Gegen den B-Ligisten FC Merkur aus Dortmund konnte sich der TC Freisenbruch mit 2:1 durchsetzen. Für die Freisenbrucher war es das zweite Testmatch und der erste Sieg in der Vorbereitung.

Sven Zocher (Cheftrainer): Es war ein hochverdienter Sieg gegen einen unbequemen Gegner, der eigentlich höher ausfallen muss. Gerade in der zweiten Halbzeit haben wir zwar viel besser Fussball gespielt, aber dafür auch gemerkt, das wir im Training viel arbeiten müssen.

Neuzugang Tim Stränger: Das Spiel war sehr intensiv, vor allem was die Zweikämpfe angeht. Spielerisch waren wir auf jeden Fall das bessere Team und haben mehr vom Spiel gehabt. Wir haben uns deutlich mehr Torchancen erarbeitet, leider haben wir diese Chancen nicht genutzt, deswegen ist es am Ende nochmal spannend geworden.

Das Spiel war sehr intensiv

Tim Stränger

Torschütze Jörn Parakenings: Das war ein anstrengender Gegner heute und ein stellenweise unansehnliches und zerfahrenes Spiel. Die Abläufe während des Spiels passen noch nicht so, aber das kommt mit der Zeit. Man merkt, die Neuzugänge haben auch alle richtig was drauf.

Neuzugang Quendrim Kuci: Unser Spiel war schon ganz gut. Ich bin zur zweiten Halbzeit reingekommen und hatte das Gefühl, dass ich mich schon ganz gut ins Team integrieren konnte.

Heiko Basel: Ich finde man hat schon gemerkt, dass Marvin Schadhof auf der 6 gefehlt hat. Im Großen und Ganzen denke ich aber, dass wir die Vorgaben des Trainers schon einigermaßen gut umgesetzt haben. Der Gegner hat sehr körperbetont gespielt, wir haben uns aber nicht aus der Ruhe bringen lassen.

TC Freisenbruch
2
:
1
FC Merkur 07
Anstoss

16.07.2017

15:15 Uhr

Spielort
Waldweg 14
45279 Essen
Tabelle
  • 4. SUS Niederbonsfeld
  • 5. SV Leite 19/65
  • 6. TC Freisenbruch
  • 7. FC Kray II
  • 8. SV Burgaltendorf II
Nächstes Spiel
VfB Frohnhausen
vs.
TC Freisenbruch
27.01.19 - 11:00