»Wir wollen etwas gut machen« | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
»Wir wollen etwas gut machen«

»Wir wollen etwas gut machen«

28.03.2018
Am Gründonnerstag will der TC Freisenbruch zuhause den nächsten Dreier einfahren

Am Gründonnerstag steht die Partie gegen die Zweitvertretung der Sportfreunde Niederwenigern an. Im Hinspiel musste der TC Freisenbruch sich mit 4:0 auf auswärtiger Platzanlage geschlagen geben. Mit drei Gegentreffern in den letzten vier Spielminuten fiel die Niederlage besonders bitter aus. Was die Mannschaft diesmal besser machen muss, hat uns Cheftrainer Peter Schäfer im Interview erklärt.

Herr Schäfer, ist die Hinspiel-Niederlage in den Köpfen der Jungs noch präsent oder hat die Mannschaft damit abgeschlossen?

Natürlich erinnert man sich an das Hinspiel gegen den jeweiligen Gegner. Wir haben einige Spiele, in denen wir etwas gut machen wollen. Die Partie gegen die Sportfreunde Niederwenigern gehört definitiv dazu.

Was ist im Hinspiel schiefgelaufen?

In der zweiten Halbzeit haben wir mögliche Punkte verspielt. Wir haben auch einen dummen Platzverweis kassiert. Am Ende hat uns Niederwenigern ausgekontert und abgekocht. Das darf uns so nicht nochmal passieren.

Wir wurden ausgekontert und abgekocht

Peter Schäfer

Nach dem Derbysieg gegen den Lokalrivalen SV Preußen Eiberg müsste die Mannschaft doch eigentlich beschwingt ins nächste Spiel gehen. Im Hinspiel hattet ihr allerdings auch den Derbysieg in der Tasche. Was muss die Mannschaft diesmal besser machen?

Dieses Mal müssen wir Punkte holen 😉 Auf dem Weg dahin müssen wir vor allem disziplinierter Auftreten als noch im Hinspiel. Dann können wir hier auch ein ganz anderes Ergebnis erzielen.

Unser Saisonziel: ein Platz unter den ersten Sechs

Peter Schäfer

Der TCF hat aktuell zwei Punkte Vorsprung auf die Sportfreunde Niederwenigern II. Mit einem Sieg könnte man die Chance nutzen sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Wie wichtig ist aus dieser Sicht das anstehende Spiel?

Wir wollen nach wie vor unser Saisonziel – unter die ersten Sechs zu kommen – erreichen. Deshalb ist es für uns ein enorm wichtiges Spiel, gegen einen direkten Konkurrenten.

Am Ostermontag steht bereits das nächste Ligaspiel an. Gibt es aus Rotationsgründen Überraschungen in der Aufstellungsempfehlung für Donnerstag?

Nein. Wir sind froh, dass sich die Personalsituation mittlerweile wieder etwas entspannt hat, aber von Rotation sind wir noch weit entfernt.

vs.
Tabelle
  • 5. SUS Niederbonsfeld
  • 6. SF Niederwenigern II
  • 7. TC Freisenbruch
  • 8. FC Kray II
  • 9. Teutonia Überruhr
Nächstes Spiel
FC Kray II
vs.
TC Freisenbruch
21.10.18 - 11:00