Colin Thomas schießt Freisenbruch zu Sieg! | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Colin Thomas schießt Freisenbruch zu Sieg!

Colin Thomas schießt Freisenbruch zu Sieg!

29.09.2020
3er Pack des Freisenbrucher Stürmers

Nach der Auswärtsniederlage am vergangenen Sonntag in Leithe stand für die Mannschaft von Marcel Gehring am Wochenende das nächste Auswärtsspiel an. Diesmal wartete auf die Elf aus den Bergmannsbusch die zweite Mannschaft des SV Burgaltendorf.

Schwieriger Beginn

Auf dem Kunstrasenplatz in Altendorf war zu Beginn des Spiels die Heimmannschaft klar überlegen. So sicherte sich die Burgaltendorfer in den ersten Minuten deutlich mehr Spielanteile als die Freisenbrucher Mannschaft. Aus der Überlegenheit der Heimmannschaft in den ersten Minuten resultierte folglich ein früher Rückstand für den TC Freisenbruch. In der 5. Spielminute konnten die Burgaltendorfer ihre Überlegenheit schon in Zählbares umwandeln. Ein Burgaltendorfer Spieler konnte ungehindert bis zur Grundlinie laufen und ohne echte Gegenwehr den Ball in die Mitte bringen, wo sein Teamkollege einschussbereit wartete.

Die Mannschaft findet besser ins Spiel

Trotzt der massiven Überlegenheit der Burgaltendorfer, in den Anfangsminuten zeigte sich die Freisenbrucher Mannschaft nicht sonderlich beeindruckt. Die Gäste finden nach und nach immer besser ins Spiel. Und so dauert es nicht lange, bis der TC zurückschlagen kann. Eine Ecke von Maurice Peus können die Burgaltendorfer zwar zunächst noch erfolgreich klären. Doch Dennis Schwager schaltet am schnellsten und bringt den Ball sofort wieder in die Box. Den gefährlichen Schuss des Freisenbrucher Kapitäns kann der Torhüter zwar noch abwehren, doch Colin Thomas steht goldrichtig und kann per Kopf das 1 -1 erzielen.

 

Colin Thomas
Spiele: 5
Tore: 4
Spielerprofil

Doppelschlag nach der Pause

Nach der Pause kann die Elf von Marcel Gehring dem Spiel weiterhin ihren Stempel aufdrücken. Ein Doppelschlag der Freisenbrucher kurz nach der Pause sorgte erstmals für klare Verhältnisse. In der 52. Spielminute ist es erneut eine Ecke von Maurice Peus, welche für Gefahr sorgt. Die Ecke findet Dominik Breßlein, welcher per Kopf auf Colin Thomas ablegt. Der Stürmer bleibt eiskalt und erzielt per Volley das 2 – 1. Im Anschluss haben die Freisenbrucher weitere Chancen, um auf 3 – 1 zu stellen. Yassin Erkan scheitert aus kurzer Distanz am Torhüter der Burgaltendorfer. Auch ein Fernschuss von Benjamin Ollig kann der Torhüter entschärfen. In der 59. Spielminute aber ist der Keeper der Burgaltendorfer machtlos. Ein scharfer Ball von Dennis Schwager vor das Burgaltendorfer Tor findet Colin Thomas. Der Stürmer bleibt erneut eiskalt und schiebt zum 3 – 1 ein.

Maurice Peus
Spiele: 15
Tore: 5
Spielerprofil

Mit 10 Mann ins Ziel

Mit einer zwei Tore Führung im Rucksack geht es die Elf von Marcel Gehring in der Folge etwas ruhiger an. Dies ermöglicht der Heimmannschaft mehr Räume für offensiv Aktionen. Wirklich gefährlich wird es dabei aber nicht. Nur einmal muss der Freisenbrucher Torwart Haisam Issa eingreifen. Nach einem Freistoß fliegt ein gefährlicher Kopfball auf sein Tor zu welchen er aber problemlos parieren kann.

Wirklich Spannung in der Partie entstand erst wieder in den letzten 20 Minuten. Nach einem Platzverweis für Sefa Ötztürk muss die Freisenbrucher Elf diese in Unterzahl bestreiten. Durch die Überzahl konnten die Burgaltendorfer wieder mehr Spielanteile übernehmen. Doch Kapital daraus konnten sie nur 1x schlagen. Nach einem Handspiel von Milan Kremer bekommen die Burgaltendorfer in der 82. Minute einen Handelfmeter zugesprochen. Beim folgenden Elfmeter blieb Haisam Issa ohne Abwehrchance. Doch trotzt der Unterzahl, konnte Mannschaft aus dem Bergmannsbusch die 3-2 Führung über die Zeit bringen und einen verdienten Auswärtssieg feiern.

Durch den Sieg steigt das Punktekonto des TC Freisenbruchs auf 6 Zähler an. Daraus resultiert nach 4 Spieltagen ein gesicherter 9 Tabellenplatz. Am Dienstag, den 29.09.2020 empfängt der TC Freisenbruch ab 18.30 Uhr im Bergmannsbusch die DJK SF Katernberg im Rahmen des Kreispokals.

Tabelle
  • 9. GTSV Essen
  • 10. ESG 99/06
  • 11. TC Freisenbruch
  • 12. 84/10 Bergeborbeck
  • 13. SG Schönebeck
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SF Niederwenigern II
08.11.20 - 10:45