Eindrücke aus der Vorbereitung | TC Freisenbruch

#RealFootballManager

Wie Anstoß 3 oder FIFA Manager - aber in echt!

Ein richtiger Verein, mit realen Menschen und regulären Spielen!

Mitmachen!

#Aufstellung

Nicht der Trainer stellt die Mannschaft auf - sondern DU!

Mannschaft aufstellen!

#Finanzen

Verwalte die Finanzen des Vereins!

Ein neuer Stürmer oder doch lieber die Jugendabteilung aufbauen?

Mehr erfahren >

#Transfers

Spieler verpflichten - Verträge verlängern - Trainer entlassen

Du hast ALLE sportlichen Entscheidungen in der Hand!


Mehr erfahren >

#Mitmachen

Werde auch DU Online-Teammanager des TC Freisenbruch!

Beweise dich als Fußballmanager eines richtigen Fußballvereins!

Anmelden!
TC Freisenbruch von 1902 e.V.
Eindrücke aus der Vorbereitung

Eindrücke aus der Vorbereitung

04.09.2020
So lief die Vorbereitung beim TC Freisenbruch

Viele neue Gesichter beim TC Freisenbruch

Nach der längeren Corona-Pause ist die Vorbereitung auf die neue Saison nun vorbei und es ist Zeit, ein Fazit zu den Spielen und zum Training in der Vorbereitung zu ziehen.

Allen voran sind die Veränderungen innerhalb der Mannschaft zu nennen. Es gab einige Abgänge, aber auch umso mehr Neuzugänge. Alle Neuzugänge konnten sehr schnell gut in die Mannschaft integriert werden.

Zusätzlich startet mit Marcel Gehrig ein neuer Trainer in seine erste Saison beim TC Freisenbruch. Marcel fühlt sich von der homogenen Mannschaft sehr gut aufgenommen. Dabei hebt er besonders die hohe Trainingsbeteiligung, sowie die Lernbereitschaft der Mannschaft hervor. Besonders Wert legte das Trainerteam in der Vorbereitung darauf, dass das Team die Mechanismen des neuen 3-6-1 Systems einstudiert. Hierdurch versprechen sich Marcel und sein Team besonders mehr defensive Stabilität.

Wie es zu erwarten war komme ich in eine homogene Mannschaft, die mich super aufgenommen hat.

Marcel Gehring

Die Mannschaft lernt schnell

Anfängliche Probleme, die vor allem auf Taktik- und Aufstellungsunstimmigkeiten zurückzuführen waren, konnten am Ende der Vorbereitung mit der Findung des passenden Systems und der taktischen Orientierung beiseitegeschafft werden. Marcel konnte hierbei seine Vorstellungen des Fußballs während der Vorbereitungszeit immer besser implementieren, was sich vor allem in den Testspielen bemerkbar machte.

Das erste Testspiel der Vorbereitung endete mit 2:2 gegen den SV Preußen Sutum. Das Spiel war ein guter erster Test gerade, weil die Neuzugänge und weitere Spieler der Mannschaft bei diesem Spiel nicht dabei sein konnten. Genau das war auch das große Problem der weiteren Spiele. Die Mannschaft wurde immer wieder durch Ausfälle verändert, sodass das Trainerteam immer wieder umstellen musste und sich eine eingespielte Elf nicht herauskristallisieren konnte.

Die nächsten zwei Testspiele gingen mit 6:1 gegen den Vogelheimer SV II und mit 6:2 gegen den FC Stoppenberg verloren. Viele einfache Gegentore, vor allem in den Schlussminuten und fehlende Kondition waren hier häufig das Problem. Das fiel auch dem Trainerteam auf, welches den Fokus in den nächsten Trainingseinheiten vor allem auf die Kondition legte.

Nach den beiden enttäuschenden Testspielresultaten, standen noch drei weitere Testspiele an. Auch das Spiel gegen den FC Bochum ging mit 2:1 verloren. Zum ersten Mal konnte hier auf das 3-6-1 zurückgegriffen werden und vor allem in der Defensive zeichneten sich deutliche Steigerungen ab. Dieses Spiel hat dem Trainerteam dann gezeigt, dass die Mannschaft vor allem im 3-6-1 agieren kann und baute fortan auf dieses System.

Im darauffolgenden Spiel gegen den SC Velbert II, einen starken Gegner aus der gleichen Spielklasse, konnte der erste 1:0-Sieg eingefahren werden. Die starken und intensiven Trainingseinheiten hatten sich vor allem mit Blick auf dieses erfolgreiche Spiel gelohnt.

Eine Woche später stand dann das Spiel gegen den Bezirksligisten TuS Essen-West an, bei der sich die Mannschaft teuer verkaufte und unglücklich mit 3:1 verlor. Zwei der Gegentore resultierten dabei aus Elfmetern.

 

Mit Zuversicht in die neue Saison

Alles in allem hat sich die harte Arbeit, die das Team während der Vorbereitung verrichtete, vor allem zum Abschluss der Vorbereitung ausgezahlt. Besonders, jetzt am Ende der Vorbereitung fühlt sich die Mannschaft besonders defensiv kompakter im neuen 3-6-1 System, was Spieler Dennis Schwager positiv für den Saisonstart am Sonntag gegen eine starke Kettwiger Mannschaft stimmt.

Spieler und Trainerteam freuen sich auf die neue Saison beim TC Freisenbruch und sind optimistisch Sonntag gut in die Saison zu starten.

Dennis Schwager
Spiele: 7
Tore: 0
Spielerprofil
Tabelle
  • 9. GTSV Essen
  • 10. ESG 99/06
  • 11. TC Freisenbruch
  • 12. 84/10 Bergeborbeck
  • 13. SG Schönebeck
Nächstes Spiel
TC Freisenbruch
vs.
SF Niederwenigern II
08.11.20 - 10:45